The Red Barons

TEAMwork makes the DREAM work

KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"KUN-­‐TAI-­‐KO –  "Kleiner mächtiger Körper"

Saison 28 - Mannschaft

TEAMwork makes the DREAM work

Transferticker!

21.09.2018: Wie in Davos sind dieses Jahr auch in Rheinfelden gewichtige Abgänge zu beklagen: Nebst einem ganzen Young Guns Block (inklusive Topscorer Pauli), der dieses Jahr als "the Rhinefield young gun five" in Detroit Furore machen soll, verliessen auch die Haudegen Roger, Chris und Roland altersbedingt die Barone. Gut zu wissen, dass es aber auch Neuzuzüge gibt: Von unserem Farmteam, dem EHC Rheinfelden, stösst Carlo Wernle dazu. Gestählt in 1233 Schlachten auf unserem Heimeis, wird er dank Hausis gnadenlosem Fitnesstraining die 15 Eishockeylosen Jahre bestimmt bald vergessen machen. Endgültig verpflichtet werden konnte von den Wittnau Warriors ausserdem der Schwede Dennis "Oldskates" Nessenson, der im Vorjahr schon 2 Mal im Probetraining weilte.



Saison 27 - Mannschaft

Together Strong

Verliert Biel Hiller?

18.08.2018: Viel wird derzeit spekuliert um den besten Schweizer Torhüter aller Zeiten, Jonas Hiller. Sein auslaufender Vertrag und der Abgang von Genoni bei Bern führten bereits zu Kurzschlussprognosen. Die Wahrheit: Vieles deutet daraufhin, dass Hiller Biel Richtung Rheinfelden verlassen wird. Wie anders wäre es zu erklären, dass er vor wenigen Tagen am 1. Anlass der Knights of 100 bei Tesla in Möhlin nicht nur auf dem Mannschaftsfoto der Saison 28 sondern auch zusammen mit unseren Chefscout Martin Dambach abgelichtet worden ist? Diese Website wird jedenfalls in ihrer bekannten investigitativen Art an dem fetten Gerücht dran bleiben!!!



Viel mehr über Jonas Hiller findet Ihr auf dieser Website unter Specials (Jahre 2014 und 2012)


Spieler bei den Barons ein Schoggi-Job?

17.04.2018: Für die meisten Barons ist Eishockey der absolute Schoggi-Job. Denn anders als in vielen anderen Mannschaften brauchen sie harte Körperchargen ihrer Gegenspieler nicht zu fürchten. Warum? Weil einer dem betreffenden Gegenspieler sonst zu Leibe rückt! Irgendwie nicht weiter verwunderlich, betreibt dieser eine nebenher dafür selber ein Schoggi-Job. Rich Graf produziert in seiner Confiserie das Gegenstück zu seinen gefürchteten Bodychecks: Süsse, wunderbare Schokolade! Hier ein Bericht:



 

 

 So fair wurde ausgelost!

22.12.2017: Wie jedes Jahr feierten auch am diesjährigen Weihnachtsturnier die Verschwörungstheoretiker Hochkonjunktur. Diesmal war es die Besetzung des HC Davos mit dem doppelten Graf sowie die Goaliesituation beim HC Lugano, die zu reden gaben. Doch das nachstehende Bild von der Auslosung des Weihnachtsturniers wird zweifellos alle Skeptiker zum verstummen bringen! Das beteiligte Gremium integrer Sportfunktionäre spricht wohl für sich!!!



Derbys und Rivalitäten am Graf Schweizer Cup 2017

17.11.17: Er gehört zu den "Original Four", denjenigen 4 Spielern, die seit der Gründung der Barons dabei sind. Und doch war er immer nur ein Leihspieler. Sein Stammverein - so schien es jedenfalls bis heute - ist der HC Davos. Doch nun soll Littlepeter, wie dies Website aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, 2 Dress des noch weit legendäreren EHC St. Moritz nach Hause geschickt erhalten haben. Kehrt einer der ältesten Barons nun zu St. Moritz zurück? Und was macht ADC, wenn sein Lieblingsspieler in seine alte Heimat zurück kehrt?
Solche bange Fragen kursierten die letzten Tage in der Chefetage der Barone. Doch nun kann Entwarnung gegeben werden. Littlepeter hat sich bloss eingedeckt, um am bevorstehenden Graf Schweizer Cup mit den zu zweiten Mal teilnehmenden EHC St. Moritz teilnehmen zu können. Erneut wird es also zum Bündner Duell am wichtigsten Clubturnier der Welt kommen. Und eine weitere Sensation wartet dieses Jahr auf die Fans. Erstmals wird die NHL am Turnier nicht vertreten sein! Nach der Olympiaabsage der NHL Cracks bewerteten die Organisatoren die ehemals führende Liga als zu unwichtig für einen derart bedeutenden Anlass. Vielmehr werden alte Rivalitäten in den Vordergrund gerückt. Was ist da naheliegender als eine Einladung an die beiden einzigen Schweizer Clubs, die dem Bündnerduo das Wasser reichen können? Ja, 2017 werden im KUBA Dome in rot der SC Bern und in schwarz der HC Lugano auflaufen!


Schreckensmeldung für Barons

23.10.2017: Unser Topscorer Kevin fällt für mehrere Wochen mit Handbruch aus! Beim Kampfsporttraining, dass alle Barons seit den legendären Spielen gegen die Polizei obligatorisch in Ergänzung zum Eistraining absolvieren müssen, kam es zum unglücklichen Zwischenfall. Wir wünschen unserer Nummer 88 rasche und gute Besserung und werden das Unglück vor den nächsten Gegnern geheim zu halten versuchen!


Three Two One Contact!

28.09.2017: Noch sechs Mal schlafen, dann gehts los. Am 4. Oktober um 20.30 nehmen 30 rote Barone mit dem ersten Training die Saison 27 unter die Kuven. Und das ist der Kader der Barons:

Red Barons Kader 2017/2018
Kader Red Barons 2017-2018.xlsx (12.48KB)
Red Barons Kader 2017/2018
Kader Red Barons 2017-2018.xlsx (12.48KB)





______________________________________________________

Saison 26 - Mannschaft

Das zweite Vierteljahrhundert!

Barons üben den Etienne-Penalty

05.03.2017: Es war die Sensation am Gönnerspiel. Der "Altmeister" (Originalton von DJ Magic) schob im Penaltyschiessen die Scheibe mit einem magistralen Trick am verblüfften Roger vorbei. Leider gibt es davon keine Bilder. Daher zeigen wir hier eine gelungene Version des Etienne-Tricks aus dem Training:


Neue Spieler noch und nöcher!

18.12.2016: Masseneinwanderung bei den Red Barons! Seit im Herbst das Freizügigkeitsabkommen mit der NHL zustande gekommen ist, strömen kanadische, US-Amerikanische und Inuitische Spieler in hellen Scharen zu den Baronen. Angezogen vom hohen Spielniveau, den weit überdurchschnittlichen Löhnen und der Aussicht auf Ruhm und Ehre haben alleine in den letzten Wochen Weltstars wie Louis Uzor, Thomas Umbach oder Christoph Marti (schaffte allerdings den letzten Cut im Sommercamp nicht) ihre NHL-Clubs verlassen und sich das legendäre rote Dress übergestreift.

Der vollständige Kader (Sonntag, 18. Dezember 2016, 09.44 direkt vor dem Gottesdienst):


Kader Red Barons
Kader Red Barons.xlsx (9.5KB)
Kader Red Barons
Kader Red Barons.xlsx (9.5KB)


Arnos Verletzungssorgen

18.10.2016: Nun kommt es immer schlimmer für Arno del Curto: Für das Weihnachtsturnier vom 21. Dezember, an dem die Landwassertaler eigentlich ihren Titel verteidigen wollten, fällt Haudegen Edo von Petitarx aus! Wie sollen die Davoser ohne ihr Urgestein, das seit 1733 kein Spiel mehr verpasst hat, gegen die Herausforderer aus der NHL bestehen? Zur Ausgangslage befragt, gab Arno dieses Interview!


Saisonumbruch

__________________________________

Saison 25

Warum ging Hiller zu Biel?

16.05.2016: Grosse Überraschung auf dem Schweizer Transfermarkt. Mit Jonas Hiller kehrt der lange Jahre als bester Schweizer Torhüter bekannte Ex-Davoser in die Schweiz zurück; doch nicht etwa die famosen Red Barons engagierten den Topstar, sondern der biedere EHC Biel. Wie kam es zu diesem überraschenden Transfer? Ganz einfach: Die Barons beförderten unlängst Roger Üebelmann zur neuen Nummer 1 - bei so mächtiger Konkurrenz sah Hiller keine Einsatzchancen bei den Baronen und machte daher vom zweitbesten Angebot Gebrauch!


Querelen vor dem Gönnerspiel

06.02.2016: Ein Anlass von der Bedeutung des Red Barons Gönnerspiels bedeutet auch immer Politik! So auch, oder erst recht diesmal! Denn nichts weniger als das wichtigste Gönnerspiel aller Zeiten steht bevor. Nicht nur handelt es sich um das runde, 25. Jubiläumsjahr - viel wichtiger: Es geht um den Auftritt in den neuen, von allen begehrten Jubidresses! Kein Wunder also versuchen die Spieler im Vorfeld alles, um sich die besten Mitspieler zu sichern. So wird diesmal die Teamauslosung nicht etwa durch das bewährte Duo Chief Voting Officer Chris und Dummy Television  Notary Dr. Meatbeater bestimmt. Vielmehr findet eine öffentliche Auslosung kurz vor dem Spiel statt! Dies allerdings will eine hier nicht genannte Interessengruppe verhindern: "Die Teamzusammensetzung ist zu wichtig, um sie Laien zu überlassen," meint deren Pressesprecher. Die anonyme Interessengruppe befürwortet einen festen Block aus Stefan Ammann, Daniel Jirasko, Thomas Scherer, Vasco Iten und Christoph Pauli bei Team A und einen Checker Block aus Kevin , Etienne, dem verletzten Otto, einem noch unbekannten Zentralafrikaner, der in seinem Leben noch nie Schnee gesehen hat und Judas beim Team B!



Topscorer ab sofort zum Abschuss frei???

01.12.2015: Ungläubige Blicke bei den Baronen im Spiel gegen Polysport. Bei Stand von 6:1 tauchte Scout Polypierre auf und brachte nicht etwa den erwarteten ausländischen Superspieler mit, sondern das neue Topscorer Dress! Ab sofort trägt der jeweilige Leader der Wertung bei den Baronen das goldene Dress mit der Nummer 99, gestiftet von einem namhaften Sponsor. Den Gerüchten, wonach diese PR Aktion nicht nur gut gemeint ist, gehen wir in unserem Bericht über Intrigen und Skandale bei den Barons in Hautnah nach!
Das goldene Topscorer Dress!


Die Sponsoraufschrift lässt erahnen, dass hier mit allen Mitteln gefochten wird!


Barone tätigen Sensationstransfer

27.11.15: Sensationstransfer bei den Baronen! Laut gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen ist es den Verantwortlichen bei den Propellern gelungen, per sofort einen Stürmer der Extraklasse zu verpflichten. Der Spieler mit der Erfahrung von vielen NHL Schlachten und grossen Scorerqualitäten, dessen Namen noch nicht genannt werden soll, wird bei den Roten seine bisherige Nummer, die 99 tragen. Sein Debut soll er schon diesen Sonntag im KUBA Dome gegen Polysport geben. Einer der aufgebotenen Stürmer muss also fürchten, den ungeliebten Job des Törchenöffners übernehmen zu müssen und somit nicht das berühmte rote Dress überziehen zu dürfen. Unserem Paparazzi ist es immerhin gelungen, vom Neuzuzug durch das Schlüsselloch des Baron-Chefbüros ein Foto von der Dressanprobe zu machen:


Juristenflut bei den Baronen

02.11.2015: Nochmals ein Zuzug bei den Baronen: Mit dem finnischen Neuzuzug Daniel Jirasko wächst der Juristenanteil im Kader auf 8%. Der ehemalige Teamkollege von Rich Graf und Thomas Wurmann trifft somit bei den Baronen wieder auf seine Weggefährten. Bei den Scobag Wild Bankers war es ihm zuletzt zu lau zugegangen: "Nach jedem Bodycheck hat mich der (Schieds-)Richter sofort auf die Bank geschickt; Schiris mit Kravatte und Anzug sind einfach nicht so tolerant wie die schwarz-weiss gestreiften!" stöhnt Daniel und freut sich nun bei den Baronen wieder etwas härter zur Sache gehen zu dürfen.


Wer kommt? Wer geht?

20.08.2015: Wie jedes Jahr bastelt die sportliche Leitung der Barons am nächstjährigen Kader. Mit Thomas Wuhrmann und Ralph Schläpfer (ja, bei dem Namen klingelt etwas!) basteln die Propeller dabei an zwei ganz grossen Namen! Beide haben hunderte von Spielen mit dem eisenharten Verteidiger Rich Graf bestritten und dabei tausende von Toren und Assists und sogar abertausende von Strafminuten gebucht. Gut möglich also, dass die Barons-Strafbank bald dichter besiedelt wird. Auf der Soll-Seite steht bislang der Abgang von Ingo "Speedster" Schegk zu den ZSC Lions und von Fabian Lötscher zu Uni Basel.

_____________________________________________________________________


Saison 24 - Mannschaft


Der aktuelle Barons Kader:

Kader Red Barons
Alle Spieler, Rückennummern, Positionen
Kader mit Nummern.ods (16.36KB)
Kader Red Barons
Alle Spieler, Rückennummern, Positionen
Kader mit Nummern.ods (16.36KB)


Robin und die 77

10.05.15: Was sind das nur für Verteidigerlegenden: 

Von 1980 bis 2001 prägte Paul Coffey mit der Rückennummer 77 und wehendem Haar das Offensivspiel der Verteidiger. Für  Edmonton Oilers, Pittsburgh Penguins, Los Angeles Kings, Detroit Red Wings, Hartford Whalers, Philadelphia Flyers, Chicago Blackhawks, Carolina Hurricanes und Boston Bruins bestritt er 1409 NHL Spiele, holte 1531 Scorepunkte, gewann 4 Stanley Cups, erhielt 3 mal die Norris Trophy für den besten Verteidiger und schaffte 3 Canada Cup Siege!

Paul Coffey mit der 77 und dem roten Dress der Detroit Red Wings

Inspiriert von diesem herausragenden Spieler schnappte sich 1991 Etienne Petitpierre nach seinem Erstrundendraft für die Red Barons ebenfalls die 77. Für die Propeller ging er in den folgenden 24 (!) Jahren zuerst als Offensivverteidiger, später als Flügel auf Punktejagd. Ungezählte Tore und Assists und unglaubliche 24 Meistertitel sammelte er danach im Dress der Barone und noch ist diese unglaubliche Karriere nicht beendet. Ein Wandervogel war der Baron aber nie. Ein Wechsel weg zu einem anderen Club scheint bei diesem Spieler undenkbar.

Etienne mit der 77 und dem roten Dress der Red Barons

Inspiriert von diesen 2 herausragenden Spielern ergatterte sich Robin Grossmann nach seinem Wechsel vom HCD zum EV Zug ebenfalls die 77. Ausgemustert vom grossen Arno Del Curto lieferte Grossmann bei Zug eine bescheidene Saison ab und wurde dennoch unverständlicherweise für die Nationalmannschaft selektioniert. Dort lieferte er bislang eine Grotten-WM sondergleichen ab, so dass Paul und Etienne ihm am liebsten ihre geliebte 77 wegnehmen würden. Hoffen wir, dass er heute Abend gegen Kanada den Webmaster eines Besseren belehrt!

Robin Grossmann mit der 77 und dem roten Dress der Nationalmannschaft

 

Star Barons: Next Generation:

29.11.14: Sie ballern die Gegner weg wie Tontauben. Die Young Guns der Red Barons. Bei den vielen Neuzugängen hat der Webmaster total die Übersicht verloren. Hier wenigstens einmal ein paar der in letzter Zeit hinzugekommenen im Bild:

Stefan Ammann


Unser Lionel

Dänu Peter

Ingo Schegk

Thomas Scherer

Aaron Isaak

Vasco Iten

Die nicht ganz so jungen unter den präsentierten Young Guns mögen mir die Vereinfachung im Text verzeihen. Die Fehlenden hingegen sind selber schuld. Fahrt nicht immer so schnell, sonst kommt der alte Fotograf halt nicht mit!


Der Topscorer entlarvt

16.11.2014: Er ist neu bei den Baronen und er ist Topscorer! Doch diese Website wusste bislang nichts über ihn. Nun zumindest ist es einem Paparazzi gelungen, ein Foto zu liefern. Newhouse Rangers seid gewarnt, das ist Stefan Ammann:





Er kam, sah, siegte!

30.10.2014: Stefan Ammann ist erst seit 7 Minuten und 22 Sekunden bei den Baronen, da schlägt er bereits zu. Und wie! 2 Tore in seinem allerersten Spiel für die Roten und gleich Leader der Topscorerliste. Wer ist dieser Mann, der die gesamte Elite des Welteishockeys in den Schatten gestellt hat???? Wer?????? Keine Ahnung, diese Website muss erst mal nachfragen!


Last Minute Transfers bei den Baronen

18.10.2014: Nach einigen verletzungsbedingten Ausfällen haben die Barone auf dem Transfermarkt noch einmal kräftig zugelangt. Dazugestossen sind weitere Young Guns. Mehr über die Verstärkungen in Kürze auf dieser Website!


Verschärfter Gepäckmarsch zum Flüehüttli

21.09.2014: Harte Zeiten bei den Barons. Mit einem verschärften Gepäckmarsch zum Flüehüttli wurde die letzte Phase des Sommertrainings eingeleitet. Wie gut durch die Sommermonate trainiert worden ist, sehen wir daran wie frisch die Barons nach 40 km Marsch bei 1500 Höhenmetern und 40kg Marschgepäck noch waren:


 

Mark Streit zu den Red Barons?

16.09.2014: Sensation an der Barons Transferfront!!! Wie Präsident, King Kong und Eishockeygeneral Martin Müller heute an der SöS stolz verkünden durfte, schliesst sich nach der Absage von Sidney Crosby nun Verteidigerlegende Marc Streit den Red Barons an! Dank den grandiosen Kontakten von Gönnerbetreuer und Sponsorenverführer Roger Schweizer, dem unermüdlichen Einsatz von Sportchef und Spielerverräter Christian Dambach, den Geldbeschaffungskünsten von Finanzjongleur Martin Dambach und dem Entgegenkommen von Rechtsverdreher Etienne Petitpierre, der seine Nummer 77 an Marc abtritt, unterzeichnete Marc heute einen Vierjahreskontrakt! Nun fehlt nur noch die Zustimmung der Philadelphia Flyers und das Sichtbarwerden der Zaubertinte auf der von Marc unterzeichneten Autogrammkarte. Ähm... also.....

 

Marc Streit mit den Deal Finishern Martin, Martin, Chris, Roger und Etienne (v.r.n.l.)

Sidney Crosby zu den Red Barons? 

 16.08.2014: Kommt er oder kommt er nicht? Neuesten Berichten zufolge hat sich Sidney Crosby noch einmal Bedenkzeit ausbedungen für den angestrebten Wechsel zu den Barons. Bei den Propellern löst das kaum Reaktionen aus: "Natürlich möchten wir die Vakanz des Centers des 4. Sturms noch vor Saisonbeginn lösen," räumt Coach Hausi ein, "aber wir lassen uns dabei nicht unter Druck setzen!"



_____________________________________________________________________


Saison 23 - Mannschaft 

Der aktuelle Baron Kader

44

Bühler

Martin

66

Dambach

Christian

88

Dambach

Kevin

21

Dambach

Martin

3

Graf

Richard


 

Hugenschmidt

Matthias

22

Iten

Vasco

18

Isaak

Aaron

8

Kern

Andreas


 

Loew

Lionel

1

Müller

Martin


 

Nève

Gilles

7

Peter

Daniel

77

Petitpierre

Etienne

33

Pfander

Hausi

9

Schegk

Ingo

23

Scherer

Thomas

14

Schnarwiler

Michel

11

Schweizer

Roger

16

Schweizer

Marc

55

Seemann

Patrick

6

Spranz

Jürgen

2

Störi

Roland

20

Übelmann

Roger

5

Waeber

Michel


 

Wälchli

Otto

19

Wyniger

Daniel

Das Siegerteam vom Mittelland Spiel

 

Tor: Martin Müller: 397 Paraden!
 


Coach: Chris Dambach: 11 Time Outs
 

Defense: Otto Wälchli: 86 Body Checks!
 

Defense: Michel Waeber: 15 Schlägereien
 

Defense: Hausi Pfander: 176 Pässe
 

Defense: Marcel Hauser: 2 Tore!
 

Offense: Jürgen Spranz: 3 Scorepunkte
 

Offense: Kevin Dambach: 2 Scorepunkte
 

Offense: Ingo Schegk: 2 Scorepunkte
 

Offense: Marc Schweizer: 2 Scorepunkte
 

Offense: Andi Kern: 2 Scorepunkte
 

Offense: Dänu Peter: 1 Scorepunkt
 

 

Spielerprofile 

Hausi Pfander
 

Daniel Peter
 

Roland Störi
 

Rückennummer: 33
Position: Verteidiger/Allrounder
Alter: 68 !!!
Hobbies: Sport allgemein, Modellbahnbau
Bisherige Clubs: Diverse

Rückennummer: 7
Position: Verteidiger
Alter: 42 Hobbies: Eishockey (welch ein Wunder!), Inline-Hockey, Pond-Hockey (mal schauen ob mit diesem Begriff jemand etwas anfangen kann ;-) ), Mountainbike, Jogging, Langlauf, Reisen
Bisherige Clubs: HC St. Ursen Grizzlies (immer noch)
 

Rückennummer:  2 Position: Stürmer
Hobbys: Sport und Reisen Alter: 44
Bisherige Clubs: Aus dem eigenen Nachwuchs!

Chris Dambach
 


 


 

Rückennummer:     66
Position:                         Am liebsten im Sturm
Alter:                   47

Hobbies:                        alles mit Hockey (Eis- / Uni- / Inline-Hockey), FCB

Bisherige Clubs:           Uni Basel / Siemens-Nixdorf (Firmensport) / Red Barons

 


 


 

 

Viele neue im Kader 13/14

Daniel Peter, Richi Graf, Jürgen Spranz, Matthias Hugenschmidt, Gilles Nève, Otto Wälchli, Gianni Waldegg. Die Barons haben zahlreiche Neuverpflichtungen im Kader. Dazu kommt die definitive Integration der 3 Young Guns Ingo, Vasco und Aaron sowie Goalie Roger Üebelmann, alles Zuzüge während der Vorsaison. So gross ist der Kader der Propeller geworden, dass eine Anfrage von Rheinfelden Senioren schweren Herzens abgelehnt werden musste. 25 Spieler im Training, das hätte einfach keinen Sinn mehr gemacht! Nun heisst es für den Webmaster erstmal Vornamen lernen, Fotos knipsen und Infos sammeln. Mehr von den neuen bald hier und bei "Hautnah"! 

Der Kader 2013/2014

Goalkeepers:
 


 

 


 


 

1 Martin Müller
 

20 Roger Übelmann
 

Defenders:
 


 


 


 

5 Michel Waeber
 

5 Patrick Seemann
 


 


 

15 Martin "Tinu" Bühler
 

2 Michel Schnarwiler
 


 


 

33 Hausi Pfander
 

Richi Graf
 

Forwards:
 


 


 


 

21 Martin Dambach
 

88 Kevin Dambach
 


 


 

66 Christian Dambach
 

18 Aaron Isaak
 


 


 

22 Vasco Iten
 

9 Andi Kern
 


 


 

Jürgen Spranz
 

7 Daniel Peter
 


 


 

77 Etienne Petitpierre
 

Ingo Schegk
 


 


 

16 Marc Schweizer
 

Roger Schweizer
 


 


 

2 Roland Störi
 

Daniel Wyniger
 


 


 

Thomas Scherer
 

Otto Wälchli
 


 


 

Matthias Hugenschmidt
 

Gilles Nève
 

 

Teamvorstellung 2013/2014

Nachdem es bei den Red Barons in letzter Zeit viel frisches Blut gegeben hat, wird es hier eine neue Teamvorstellung geben. Fotos dazu werden an der SöS und in den ersten Trainings geschossen.

Bitte Matchdress zur SöS und zu den ersten Trainings mitbringen!

Vorderhand können diejenigen Spieler, die bei Facebook angemeldet sind, hier gefunden werden:

https://www.facebook.com/red.baron.9849

Saison 22

Barons verstärken sich!

10.03.2013: An der frühen GV vom 5. März war bei den Baronen vorallem der Kader für die kommende Saison ein Thema. Da gab es zunächst einen aufregenden Abgang zu vermerken: Nach Michael Schumacher tritt mit Ewi Burtscher ein anderer grosser des Sports zum zweiten Mal zurück. Der Grund ist allerdings ein erfreulicher: Der Nachwuchs!
Dem stehen aber bereits 7 namhafte Zuzüge gegenüber: Die "Young Guns" Aaron, Ingo und Vasco gaben bekannt, definitiv unterschrieben zu haben; zum letzten Saisonspiel gegen die SRS Mittelland, das statistisch bereits zur nächsten Saison zählt, traten sie bereits vollzählig an!
Zu den Barons stösst sodann von den Rheinfeldern Senioren Richard Graf, der diese Saison schon mehrere Eistrainings mit den Roten absolviert hat. Weitere bereits bekannter Zuwachs ist Pascal Kübler von den Red Baron Inliners. Mit Alec Mailer und Reto Störi werden kommende Saison ausserdem zwei Zuzüge gemeldet, über die diese Website erst noch Informationen sammeln muss. Die Zeiten knapper Kader dürften also der Vergangenheit angehören!
Verzichtet haben die Barons dagegen auf Patrick Kane, der sich mit einem Bewerbungsvideo aus Chicago gemeldet hatte. "Sicher ein guter Spieler, aber für unseren Geschmack arbeitet er zu wenig nach hinten," erklärte Coach Hausi diesen Entscheid.

Schon die halbe Saison regelmässig dabei und daher nur bedingt ein Neuer. Roger Übelmann erhält die Nummer 20

Aaron Isaak schnappt sich die Nummer 18

Vasco Iten weckt mit Erics legendärer 22 hohe Erwartungen - und führt nach dem ersten Spiel der nächstjährigen Wertung mit 3 Scorerpunkten!!!

Bewerbungsvideo aus Chicago

02.03.2013: Mit seinen Black Hawks steht er im Moment ganz oben. Unglaubliche 18 Siege in der regulären Spielzeit und 3 OT-Siege bei Null Niederlagen totalisieren die Chicago Black Hawks nach 21 Spielen in der laufenden NHL-Saison. Doch das ist für deren Superstar, Patrick Kane, nicht genug. Daher liess er den Teamverantwortlichen der Red Barons ein Bewerbungsvideo zukommen, denn er möchte unbedingt bei den Roten mit den Propellern spielern, statt bei den Roten mit den Falken. HIER

Die stillen und weniger stillen Schaffer

Jährlich am Weihnachtsturnier, werden bei den Red Barons nicht nur sportliche Höchstleistungen sondern auch die Arbeit nehmen dem Eis prämiert. Von der Übergabe der entsprechenden Pokale gibt es dieses Jahr ein paar schöne Bilder, die wir Euch zum Jahresabschluss nicht vorenthalten wollen:

Michel Waeber
Getränke-, Doping- und Drogenverantwortlicher sorgt dafür, dass die Barone nie auf dem Trockenen sitzen

Hausi Pfander und Tinu Bühler
Unser fantastisches Coach-Duo hat erneut ein Angebot der Langnau Tigers ausgeschlagen um weiter die Barone betreuen zu können!

Chris Dambach
Der Sportchef sucht unsere Gegner aus und kümmert sich um die immer rechtzeitigen Anmeldungen der disiplinierten und gut organisierten Barone

Andi Kern
Der Materialverantwortliche hat nach dem Wasserschaden in diesem Sommer seinen Schimmel gegen einen Rappen eingetauscht.

Etienne Petitpierre
Die Zusammensetzung der bewusstseinserweiternden Drogen, die diese Website erst möglich machen, bleibt sein streng gehütetes Geheimnis.

Martin Müller
Der neue Präsi leitete souverän durch sein erstes Weihnachtsturnier!

Die Jugend übernimmt!

28.11.2012: Die Beobachter kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus: Die eben noch von Personalsorgen gebeutelten Barons traten zum Training an und sie taten dies mit 3 kompletten Blöcken und 2 Torhütern. Wie das? Ganz einfach: Schlizohr Kevin Dambach hatte einen ganzen Haufen Spieler aus seiner früheren Elite Junioren Mannschaft aufgeboten: Mit Ingo, Aaron, Reto und Vasco sausten 4 Spieler übers Eis die zusammen genommen ungefähr gleich alt sind wie unser Coach! Das wirkte sich auch aufs Tempo aus. Mehrmals schreckten die Anwohner in Rheinfelden wegen Überschall Knall aus dem Schlaf. Bei den Barons aber herrschte die reine Begeisterung. "Nun beginnt die zweite Barons-Ära," strahlte Barons-Veteran Chris und gönnte sich für einmal noch mehr Pausen als sonst!

Jonas Hiller entlarvt

Etwas voreilig hatte diese Website vom Auftritt von Jonas Hiller bei den Barons berichtet. Wie exaktere Recherchen ergeben haben, handelt es sich beim neuen 2. Goalie aber nicht um den NHL Star sondern um den von vielen Topclubs umworbenen Roger Uebelmann. Näheres zu unserem neuen Mann zwischen den Pfosten in Bälde hier!

Lockout kein Thema

21.09.2012: Der Kader der Barons für die neue Saison ist so dünn wie nie zuvor. Trotz den Abgängen von Nic und Shaun, die wegen der zeitlichen Belastung künftig lieber in Biel spielen, ist der Lockout bei den Propellern allerdings kein Thema: "Wir verlassen uns auf die bewährten Kräfte, holen vielleicht dann und wann einen ehemaligen Falcon dazu und werden ansonsten nach und nach regionale Nachwuchskräfte einbauen," verrät Coach Hausi. Dazu sind die Scouts rund um die Uhr unterwegs. Die regionalen Teams stehen unter dauernder Beobachtung und wer sich für einen Einsatz bei den Baronen empfiehlt, kann mit einem Aufgebot ins Trainingscamp rechnen.

Im Übrigen präsentiert sich der Kader 2012/2013 wie folgt: Martin Müller; Martin Bühler, Ewald Burtschert, Christian Dambach, Kevin Dambach, Andi Kern, Etienne Petitpierre, Hausi Pfander, Michel Schnarwiler, Marc Schweizer, Roger Schweizer, Patrick Seemann, Roland Störi, Michel Waeber, Daniel Wyniger. Ebenfalls zum Kader gehört natürlich der allerdings rekonvaleszente Martin Dambach.

___________________________________________________________________________

Saison 21: Die Legende lebt!!

Kimon zu Eisbären, Eric nach New York?

02.06.2012: Noch sind die Ausrüstungen nicht richtig trocken, da dreht sich schon das Transferkarussel. Mit Kimon Barakos konnten die Eisbären Berlin den Barons eine vielversprechende Nachwuchskraft abluchsen. Der junge Flügelflitzer wechselt nach Berlin um dort Stephan Ustorf zu ersetzen, der langsam das Alter zu spürt.
Vor dem Absprung steht auch der zweimalige Topscorer Eric Müller. Gleich von allen drei NHL Clubs im Grossraum New York (Rangers, Islanders, Devils) hat er Angebote vorliegen und hat daher bei den Barons den Vertrag nicht verlängert. "Es wäre für mich schwierig in den Pausen zwischen den NHL-Spielen an den Trainings der Barone teilzunehmen", erklärt Eric den vielbedauerten Abgang allerdings nachvollziehbar.

Mehr vom Transferkarussel während den Sommerferien!

Der Marktwert der Barons

22.01.2012: Rund um den prestigeträchtigen Gönner Cup tummeln sich auch immer die Scouts. Der iedeale Anlass, um sich einmal den Marktwert des aktuellen Barone-Kaders vor Augen zu führen. Hier eine Aufstellung von THN (The Hockey News):

 

Torhüter
 

Marktwert in Bierflaschen
 

Martin Müller
 

6 Flaschen Ueli Bier
 

Nic Beffa
 

Это пиво нехолодное
 

Heinz Ihly
 

6 Flaschen Bärnermüntschi
 

Verteidiger
 


 

Michel Waeber
 

6 Flaschen Baltika Nr. 5 Zolotoje
 

Martin Dambach
 

6 Flaschen Arlibräu
 

Patrick Seemann
 

Die Hamburger Speiserolle schrieb vor, das jedem Seemann pro Monat auch ein gewisses Maß an Bier zustand. Pro Monat hatte der Seemann Anrecht auf einen Oxhoft Bier, also etwa 50 Liter
 

Hausi Pfander
 

6 Alpenperle
 

Tinu Bühler
 

6 Rugenbräu
 

Michel Schnarwiler
 

1 Biopir Hopfen Aufbau-Shampoo der Firma Schnarwiler AG
 

Stürmer
 


 

Shaun Perkinson
 

6 Flaschen Montheiths Summer Ale
 

Eric Müller
 

6 Flaschen Miller
 

Andi Kern
 

6 Flaschen Schützengarten
 

Marc Schweizer
 

1 Gutschein für die Solothurner Biertage an denen das "Schweizer Bier des Jahres"prämiert wird.
 

Chris Dambach
 

1 Bierharassen Haussteuerung
 

Dani Wyniger
 

6 Flaschen der Brauerei Wynigen
 

Etienne Petitpierre
 

6 Flaschen Schlösser Alt
 

Ewald Burtscher
 

1 Mass zu EUR 8,70 im Burtscher Zelt in München
 

Roland Störi
 

6 Flaschen Fosters
 

Kimon Barakos
 

6 Flaschen Clausthaler
 

Mark Thomas
 

6 Egger Bier
 

Roger Schweizer
 

Keine Flaschen sondern die Bieruhr
 

Kevin Dambach
 

6 Flaschen Appenzeller Sonnwendlig
 

Einige Free Agents
 


 

Patrick Gerber
 

6 Mountaintwister
 

Jimmy Maurer
 

6 Kronenbourg
 

Christoph Magic Mory
 

Den Magic Berr Bottle App für iPhone
 

Philippe Bessire
 

6 Rugenbräu
 

Die Barons Spielstätte: Der Rheinfelden Dome!

Einst hiess er bieder KEB Rheinfelden und die Spieler traffen sich nach dem Match in der Vereinsbeiz zum Bier. Doch auch in Rheinfelden hat die moderne Einzug gehalten. Nach dem Ausbau des Stadions auf rekordverdächtige 39'995 Plätze spielen die Red Barons nun im bereits legendären Rheinfelden Dome und empfangen Gäste im illustren Riverside "The Red Barons Tribute" Restaurant (Gault Millaut 17,5 Punkte, Michelin 2 Sterne).

Auf dem grosszügigen Parkplatz direkt vor dem Stadioneingang werden alleine für ein Training der Barons schon mal 40 Franken (!!) einkassiert (von der Fricktaler Polizei) und die Plätze in der verglasten VIP-Lounge sind eigentlich überhaupt nicht zu kriegen.

Panoramaansicht des neuen Rheinfelden Dome

Der Dome im Bau

Aussenansicht des Dome, mit 39'995 Plätzen das grösste überdachte Eishockeystadion der Welt

Erlesen dinieren im Riverside "The Red Barons Tribute" Restaurant

Blick in die luxeriösen Garderobenduschen bei eingeschaltetem Licht

 

 

Kaderbereinigung bei den Barons

Einige Spieler sind zur Saison 2011/2012 neu dazu gekommen, 2 davon sind allerdings bereits wieder weg. Reichlich dünn geworden ist damit die zu Beginn der Saison breit anmutende Spielerdecke. Derzeit sind die Scouts der Barons unterwegs, um junge Talente zu sichten, haben aber auch den Auftrag, sich im Ausland nach bewährten Cracks umzusehen. Inspiriert wurde man dazu durch die grossartigen Auftritte der Youngsters Shaun (Neuseeland) und Walker (Vitkovice, Australien). Ein Beweis, dass es auch ausserhalb von Kanada grosse Talente gibt. Unwahr ist allerdings das Gerücht, dass RB-Scout Etienne im vergangenen Jahr auf seiner China-Reise Talente sichtete!

_____________________________________________________________

Jubiläumssaison 2010/2011: Die Zwanzigste!!!

Goodby o'fellows Teil 2: Jimmy Maurer

04.11.2011: 1997 trat er bei den Red Barons ein und beeindruckte ab dem 1. Spiel Mitspieler und Gegner mit seiner Physis. Als unerschrockener Abwehrhaudegen räumte er vor dem eigenen Tor gnadenlos auf und traf immer wieder von der blauen Linie bei Vorstössen ins gegnerische Drittel. Zwischen 2004 und 2007 amtete er dann als Co-Trainer mit Sägi (eigentlich nicht Görbi, wie in dessen Nachruf falsch vermerkt!). 2005/06 verdiente er sich mit diesen Leistungen den MVP, nie aber den Strafkönig, obwohl dies von so einem knüppelharten und unerschrocken Verteidiger eigentlich zu erwarten wäre....

Goodbye 0'fellows

16.06.2011: Sie waren alle 4 über viele viele Jahre herausragende Persönlichkeiten bei den RED Barons: Die scheidenden Mitglieder Christoph "Magic" Mory , Jimmy Maurer, Peter Klötzli und Patrick "Pädu" "Goerbi" Gerber. Grund genug, diese cracks noch einmal in Erinnerung zu rufen! Den Anfang macht...

Patrick "Pädu" "Goerbi" Gerber

1997/1998 nahm die Karriere des Abwehrhaudegens bei den Barons seinen Anfang. Sofort schnappte er sich die Nummer 6, im Fussball die klassische Nummer des Scheibenwischers vor der Abwehr. Und so spielt Pädu auch. Defensiv mit viel Körpereinsatz absichernd, offensiv immer für eine Überraschung gut. Am meisten beeindruckten ihn der Match gegen Migros Drivers in Reinach/AG, wo die Barons mächtig die Kappe gewaschen gekriegt haben und er nach dem Büroweihnachtsessen in die Lücke fehlender Spieler gesprungen bin, die Jubiläumsreise nach Boston und insbesondere der Match gegen das Amy-Team, die Jubiläumsreise nach Berlin und die legendäre Reise nach Garmisch mit allem Drum und Dran. Interessant an dieser Auflistung: Es ist kein einziger Sieg dabei! Vielleicht eine Folge davon, dass Pädu mehrere Saisons als Assistenztrainer von Sägi wirkte und diese sehr erfolgreichen Zeiten daher nicht selber in den Vordergrund rücken will. Apropos Erfolg: Pädu ist zusammen mit Martin Müller und Martin Dambach einer von nur 2 "doppelten" MVP's bei den Baronen!

Barons feiern ihren 20.

Den Samstag, 2. April, sollten sich aktuelle wie ehemalige Barone merken; dann feiern die Roten ihr 20. Jähriges Jubiläum mit einem Fest! Nähere Infos und Einladungen folgen.

Roland Störi signs the Barons Franchise

Als ob er die ganze glorreiche Geschichte der Barons sogleich in sich aufsaugen wollte, gab Roland Störi sein Debüt bei den Barons vor kurzem auf dem kleinen Feld. Und gerade mal 2 Wochen später stand der grossgewachsene Vollblutstürmer erstmals für die Barone auf dem Eis. Gegen die Traditionsgegner aus Biel reichte es ihm an der Seite der Topstürmer Marc und Dani zwar noch nicht zum ersten Scorepunkt, mit seinem ersten Auftritt durfte er aber zufrieden sein.
Eine Spielvorstellung wird folgen!

Bieler Härte für die Basler

Fehlende Aggressivität wurde den Baslern ja immer wieder vorgeworfen - mit ein Grund warum die Barons mit dem Bieler Trio Heinz, Phillippe und Mark drei harte Brocken in ihre Reihen integriert haben. Und die Bieler "Grinder" wurden ihrem Ruf bereits wieder gerecht. Vorallem Kampftiger Heinz steht mit 8 Strafminuten und einem verschuldeten Penalty bereits nach 2 Spielen wieder alleine auf weiter Flur in der Liga der Bösen! Was aber passiert am 24.11, wenn die Barons gegen die Penguins antreten? Basles "Böser" Jimmy ist verletzt, der für seine knallharten Bodychecks berüchtigte Etienne auf den Seychellen in Urlaub. Coach Hausi wird sich da was einfallen lassen müssen!

Verletzungsorgie geht weiter

21.10.10: Nun hat es auch Jimmy erwischt: Bänderriss! Den Barons drohen die Spieler auszugehen. Mit Christian Dambach (Meniskus), Patrick Seemann (Schulter), Christoph Mory (Tennisarm), Peter Klötzli (Rücken) und Dani Wyniger (auch Rücken) fehlten bereits zuvor 5 Schlüsselspieler; nun sind es deren 6. Da Marc Schweizer noch immer in Canada weilt, Victor in USA und Ewi in Nirwana, wird die Spielerdecke langsam bedrohlich dünn.
Auch bei den Schiris herrscht Notstand! Nur dank einem selbstlosen Noteinsatz von Roger Schweizer konnte gegen die Oltener überhaupt angepfiffen werden, nachdem der eigentlich vorgesehene Profischiedsrichter von der Wettmafia entführt worden war! Wir danken Roger ganz herzlich für seinen Einsatz und verzeihen ihm auch die 2 Minuten gegen Heinz!

Niederreiter beim Farmteam erfolgreich

Das grösste Nachwuchstalent des Schweizer Eishockeys, Nino "El Nino" Niederreiter, hätte zu Beginn dieser Saison eigentlich zu den Red Barons transferiert werden sollen. Coach Hausi Pfander schickte den doch noch gar jungen Mann (18 Jährchen) dann aber lieber für ein Lehrjahr zu unserem Farmteam, den New York Islanders. Nun ist er der aktuell jüngste NHL-Spieler und sorgt für Furore. Nach seinem Rencontre mit Montreal-Bösewicht Camalleri in einem Vorbereitungsspiel, gelang Nino nun bei seinem dritten Auftritt das erste Tor für seinen Verein. Der Bericht und die Bilder hier

Juniorentalent verpflichtet!

Und wieder erhält die stets wachsende Juniorenabteilung der Red Barons Zuwachs: Am 19. September um 23.42 Uhr wurde Eve Lou Kern, 3’475 gr. und 49cm geboren. Wir gratulieren Andi und seiner Partnerin von Herzen. Das erste Eistrining vom 22.9 hat Eve Lou leider verpasst, weil die Ausrüstung ihres Vaters zu gross war....

Kommt es zum Transfercoup?

Anlässlich der saisonvorbereitenden Sitzung traffen sich die Barone beim Sommercup in Basel und beobachteten das Finale zwischen SKA St. Petersburg und Slovan Bratislava. Keiner konnte es dabei übersehen: Die SKA aus Petersburg hat ein (teures) Goalieproblem!

Mit Evgeni Nabakov hatten die Russen zu Saisonbeginn einen grossen seines Fachs geholt. 10 Jahre hatte Nabokov in San Jose bei den dortigen Sharks gespielt. Erst auf diese Saison wechselte der in Kasachstan 1975 geborene Stargoalie nach Russland. Der Grund: San Jose konnte ihn wegen dem salary cap nicht länger bezahlen. 24 Mio USD soll Nabakov in 4 Jahren in Petersburg verdienen!

Doch im Stadion der Basler Sharks zeigt sich Nabakov ausser Form: Ein Buebetrickli und zwei weitere nicht Unhaltbare gingen auf sein Konto! Grund genug für die russischen Verantwortlichen sich umzuschauen. Und wen erblickten sie?

Niemand geringeren als den von einem internationalen Fachgremium im letzten Jahr zum besten Spieler der Welt und MVP ernannte Nic Beffa von den Red Barons!

Evgeni Nabakov und Nicolaj Beffakov, die nun im Rahmen eines spektakulären Spielertausches die Arbeitsplätze wechseln sollen, posierten jedenfalls bereits einmal für die internationale Presse:

 

08.08.10: Bislang steht einzig der Abgang von Mike Noethiger zu den Kölner Haien fest - die Veranwortlichen geben an mit 2 neuen Spielern in Verhandlung zu sein.
Wir bleiben dran!

______________________________________________________________________
Saisonumbruch 2009/2010 - 2010/2011
______________________________________________________________________

Mike heiratet!

 

Neue Serie: Die Barons-Legenden

Teil 3: Christoph "Magic" Mory

Webmaster: Christoph, beschreib uns bitte Deine Karriere bei den Barons.

Magic: Meine beispielslose Karriere hat ja bekanntlicherweise vor 20Jahren begonnen. Dank meinen sportlichen Genen habe ich in Windes Eile das Schlittschuhlaufen erlernt und weiter ausgebaut.... erst in den letzten Jahren wurde ich langsam durch kleine Verletzungen zurückgebunden aber ein starkes Comeback steht für nächste Saison vor der Tür.


Webmaster: Wo siehst Du deine Stärken und Schwächen?

Als langjähriger Flügelläufer habe ich in den letzten Jahren meine richtige Position in der Abwehr gefunden. Durch gutes Auge und der Fähigkeit das Spiel zu lesen kann ich immer wieder die Angriffsversuche der Gegner unterbinden und zerstören....

 

Teil 2: Michel Waeber: Aggressivverteidiger

 

Bei der Gründung waren es noch zwei Waebers: Nebst Michel Waeber stürmte damals im Dress der Barone dessen Bruder Daniel, er übrigens zumeist an der Seite der späteren Topscorerlegende Patrick Sägesser. Zumindest im Sommer sind es inzwischen auch wieder zwei Waebers. Denn auf Rollen gesellt sich jeweils Michels Schwester Natasha zum Sommertraining. Auch sie Vollblutstürmerin.

Doch die 20., die Jubiläumssaison, wird nur Michel bestreiten, die defensive Lebensversicherung der Barone. Seit jeher trägt er die Rückennummer 5, eine Zahl, die jedem Stürmer in der Schweiz Angst einflösst. Denn die Rückennummer von Michel sieht nur, wer entweder die Scheibe an ihn verloren hat und nun verzweifelt hinter ihm herrennt, oder wer eben mit einem saftigen Bodycheck gegen die Bande gewuchtet wurde und auf dem Eis liegend dem Davoneilenden nachschaut.

Zur defensive Verlässlichkeit gesellt Michel die sonstige Verlässlichkeit: In den meisten Saisons Präsenzmeister zu sein, brachte ihm bereits 1998/1999 den Titel MVP (als 2. Baron überhaupt!). Ferner handelte er sich damit das Amt des Getränkelieferanten ein.

 

Teil 1: Martin Dambach: Herz und Seele der Barone!

 

Geboren: 27. Januar 1963

Baron: Initiant, Gründer und seit dem Beginn 1991 ohne Unterbrechnung Präsident der Red Barons. Eigentlich ist ER der rote Baron, nicht dieser olle Rittmeister aus Deutschland!

 

Spielerische Qualitäten: In der Urzeiten der Barons bildete er mit seinem Vater Fritz und seinem Bruder Christian die berühmte D-Linie. Auf dem rechten Flügel war er insbesondere für seinen harten und präzisen Slapshot berüchtigt. Nach einem schweren Beinbruch vor wenigen Jahren hat er sich vermehrt auf die Verteidigerposition zurückgezogen, wo er dank seiner Routine die nötige Ruhe ausstrahlt. Seit zwei Jahren aber manchmal auch mit Bruder Christian und Sohn Kevin in der D-Linie der 2. Generation zu finden.

 

Neben dem Eis: Als unermüdlicher Organisator, pusher, Verhandler und so weiter und so fort für den Verein absolut unentbehrlich. 2007/2008 daher völlig zurecht zum MVP gewählt.

 

Sensationstransfer bei den Red Barons

Hausi Pfander, als grandioser Stützpunkttrainer bereits aus der 18. Saison bekannt, hat sich den Red Barons angeschlossen. Und nicht nur das, er begleitet unsere Coaches Christian und Peter mit Rat und Tat bei ihrer Aufgabe, die Barons NOCH besser zu machen!!!!!

 

Der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Dambach präsentiert anlässlich der offiziellen Pressekonferenz vor 73 Journalisten und Millionen Fernsehzuschauern den Sensationstransfer der Barone: Hausi Pfander!

 

________________________________________________________________

18. Saison: 2008/2009

 

Spieler, Ehemalige und Ehrenmitglieder

Der Kader bleibt wohl unverändert

29.04.2009: Anlässlich der 18. Generalversammlung konnte Sportchef Martin Dambach ankündigen, dass in der Saison 2009/2010 voraussichtlich dieselben 24 Mann für die Barons auflaufen werden wie im vergangenen Jahr. Einzige Veränderung: Kevin Dambach stieg altersbedingt nunmehr vom Gast zum Vollmitglied auf. Gäste bleiben weiterhin Philippe Bessire und Mark Thomas wegen ihrem Doppelengagement. Laut Sportchef Martin Dambach hätte der Club die finanziellen Mittel um noch einen 25. Spieler zu engagieren, doch will man dies nur tun, wenn sich ein wirklicher Topmann anbieten sollte. Michel Riesen liess man daher vom HCD zu Rappi ziehen ohne zu intervenieren.

 

Aktueller Kader:

Tor:

Martin Müller (# 1)

Nic Beffa (# 20)

Heinz Ihly (# 23)

Verteidigung:

Michel Waeber (# 5)

Patrick Seemann (# 55)

Peter Klötzli (# 15) - Assistenztrainer

Roger Schweizer (# 11)

Christoph Mory (# 33)

Martin Bühler (# 44)

Jimmy Maurer (# 14)

Patrick Gerber (# 6)

Ewald Burtscher (# 3)

 

Sturm:

Christian Dambach (# 66) - Trainer

Martin Dambach (# 21)

Kevin Dambach (# 88)

Mike Nöthiger (# 12)

Daniel Wyniger (# 19)

Marc Schweizer (# 16)

Etienne Petitpierre (# 77)

Andreas Kern (# 8)

Eric Müller (# 22)

Victor Kara (# 25)

Philippe Bessire (# 9)

Mark Thomas (# 18)

 

 

 

 

Legends & Heroes

Klemens Trenkle

Markus Meyer

Ken Green

Patrick Sägesser (# 23)

Bruno Glauser (# 9)

Casper Cavegn (# 18)

Markus Boder

Sven Lindemann

Tobias Müller (# 20)

Pascal Hêche

Rolf König

Beat Marti

 

 

Die Spieler vorgestellt:

# 1

 

 

Vorname
 

Martin
 

Name
 

Müller
 

Wohnort
 

Bubendorf BL
 

Geburtsdatum
 

11.11.1963
 

Zivilstand
 

Verheiratet
 

Grösse
 

172 cm
 

Job
 

Lehrer
 

Hobbies
 

Hockey, Fussball, Kultur
 

Bisherige Clubs
 

Red Barons
 

Position
 

Torhüter
 

Besonderes
 

MVP 2001 und 2008
 

 

# 20

 

 

Vorname
 

Nic
 

Name
 

Beffa
 

Nick
 

Pauli
 

Wohnort
 

Binningen BL
 

Geburtsdatum
 

20.10.1969
 

Zivilstand
 

Glücklich verheiratet
 

Grösse
 

180 cm
 

Job
 

Zollfachmann
 

Hobbies
 

Meine Töchter
 

Bisherige Clubs
 

HC Ambri-Piotta, SKA Saint-Petersburg, Colorado Avalanche
 

Position
 

Torhüter
 

 

# 23

 

Vorname
 

Heinz
 

Name
 

Ihly
 

Wohnort
 

Pieterlen BE
 

Geburtsdatum
 

09.06.1970
 

Zivilstand
 

Verheiratet
 

Grösse
 

175 cm
 

Job
 

Baumeister
 

Hobbies
 

Fischen, Eishockey
 

Bisherige Clubs
 

Old Penguins Biel
 

Position
 

Torhüter oder Verteidiger
 

 

# 5

 

 

Vorname
 

Michel
 

Name
 

Waeber
 

Nick
 

Pitbull
 

Wohnort
 

Münchenstein BL
 

Geburtsdatum
 

02.04.1966
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

169 cm
 

Job
 

Fernseh- und Radioelektriker
 

Hobbies
 

Hockey, Inline, Billard, Snowboard, Motorrad
 

Bisherige Clubs
 

Red Barons
 

Position
 

Verteidiger
 

Besonderes
 

MVP 1999
 

 

# 55

 

 

Vorname
 

Patrick
 

Name
 

Seemann
 

Nick
 


 

Wohnort
 


 

Geburstdatum
 

22.09.1972
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

192 cm
 

Job
 

Elektronik Techniker
 

Hobbies
 

Skifahren, Biken
 

Bisherige Clubs
 

Red Barons
 

Position
 

Verteidiger
 

 

# 15

 

 

Vorname
 

Peter
 

Name
 

Klötzli
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Basel BS
 

Geburtsdatum
 

10.07.1967
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

183 cm
 

Job
 

Verkäufer
 

Hobbies
 

Fischen, Inline, Faulenzen
 

Bisherige Clubs
 

EHC Binningen
 

Position
 

Verteidiger
 

 

# 11

 

 

Vorname
 

Roger
 

Name
 

Schweizer
 

Nick
 

Robocop
 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

20.08.1965
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

176 cm
 

Job
 

Uhrmacher-Rhabilleur
 

Hobbies
 

Hockey, Tauchen, Biken
 

Bisherige Clubs
 

Olten, Solothurn, Vallé du Joux
 

Position
 

Verteidiger oder Center
 

 

# 33

 

Vorname
 

Christoph
 

Name
 

Mory
 

Nick
 

Magic
 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

04.12.1965
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

184 cm
 

Job
 

Bankangestellter
 

Hobbies
 

Schlagzeug
 

Bisherige Clubs
 


 

Position
 

Verteidiger
 

 

# 44

 

Vorname
 

Bühler
 

Name
 

Martin
 

Nick
 


 

Wohnort
 

4935 Leimiswil
 

Geburtsdatum
 

01.08.1967
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

1.73 cm
 

Job
 

Selbständig Garage/Motorgeräte
 

Hobbies
 

Hund und Faulenzen
 

Bisherige Clubs
 

SC Langenthal
 

Position
 

Verteidiger
 

 

# 14

 

Vorname
 

Jimmy
 

Name
 

Maurer
 

Nick
 


 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

18.09.1968
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

182 cm
 

Job
 

Zollbeamter
 

Hobbies
 

Hockey, Fussball
 

Bisherige Clubs
 


 

Position
 

Verteidiger
 

Besonderes
 

MVP 2006
 

 

# 6

 

Vorname
 

Patrick
 

Name
 

Gerber
 

Nick
 

Goerbi
 

Wohnort
 

Riehen BS
 

Geburtsdatum
 

22.12.1971
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

181 cm
 

Job
 

Dienstchef
 

Hobbies
 

Hockey, Inline, Tauchen, Familie, Telemark, Wandern
 

Bisherige Clubs
 

HC Gyrischachen West
 

Position
 

Verteidiger
 

Besonderes
 

MVP 2005 und 2007
 

 

# 66

 

Vorname
 

Christian
 

Name
 

Dambach
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Reinach BL
 

Geburtsdatum
 

12.06.1966
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

185 cm
 

Job
 

Elektroniker
 

Hobbies
 

Tennis, GoKart, Fussball, Hockey
 

Bisherige Clubs
 

Uni Basel, SNI
 

Position
 

Center
 

Besonderes
 

MVP 2003
 

 

# 21

 

Vorname
 

Martin
 

Name
 

Dambach
 

Nick
 

the brain
 

Wohnort
 

Münchenstein BL
 

Geburtsdatum
 

27.01.1963
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

183 cm
 

Job
 

Lehrer
 

Hobbies
 

Hockey, Reisen, Musik
 

Bisherige Clubs
 

Uni Basel
 

Position
 

Flügel
 

Besonderes
 

MVP 2000
 

 

# 88

 

 

Vorname
 

Kevin
 

Name
 

Dambach
 

Nick
 

Kev
 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

09.11.1991
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

178 cm
 

Job
 

Gymnasiast
 

Hobbies
 

Klavier, Essen, alle Sportarten
 

Bisherige Clubs
 

EHC Basel
 

Position
 

Flügel
 

 

# 12

 

Vorname
 

Mike
 

Name
 

Nöthiger
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Therwil BL
 

Geburtsdatum
 

06.10.1973
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

171 cm
 

Job
 

IT Support
 

Hobbies
 

Star Trek, Reisen
 

Bisherige Clubs
 

EHC Olten Mini
 

Position
 

Flügel
 

 

# 19

 

Vorname
 

Daniel
 

Name
 

Wyniger
 

Nick
 


 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

23.11.1965
 

Zivilstand
 

geschieden
 

Grösse
 

187 cm
 

Job
 

Banker
 

Hobbies
 

Eishockey
 

Bisherige Clubs
 


 

Position
 

Center oder Flügel
 

 

# 16

 

Vorname
 

Marc
 

Name
 

Schweizer
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Reinach BL
 

Geburtsdatum
 

23.03.1984
 

Zivilstand
 

ledig
 

Grösse
 

182 cm
 

Job
 

in Ausbildung zum Physiotherapeuten
 

Hobbies
 

Musik, Kino, Eishockey
 

Bisherige Clubs
 

EHC Basel Junioren
 

Position
 

Center oder Flügel
 

 

# 77

 

Vorname
 

Etienne
 

Name
 

Petitpierre
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Basel
 

Geburtsdatum
 

13.06.1963
 

Zivilstand
 

getrennt
 

Grösse
 

178 cm
 

Job
 

Advokat und Notar
 

Hobbies
 

Eishockey, Oldtimer, Reisen u.v.m.
 

Bisherige Clubs
 

EHC Zuoz, EHC Basel, Uni Basel, SNI
 

Position
 

Flügel
 

 

# 8

 

Vorname
 

Andi
 

Name
 

Kern
 

Nick
 


 

Wohnort
 

Pratteln BL
 

Geburtsdatum
 

12.10.1971
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

172 cm
 

Job
 

Verkaufsleiter Holzsystembau
 

Hobbies
 

Golf, Skifahren
 

Bisherige Clubs
 

EHC Frauenfeld
 

Position
 

Flügel
 

 

# 22

 

 

Vorname
 

Eric
 

Name
 

Müller
 

Nick
 

Lindros
 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

22.12.1967
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

189 cm
 

Job
 

Kaufm. Angestellter
 

Hobbies
 

Reisen, Lesen, Essen, Tennis
 

Bisherige Clubs
 


 

Position
 

Center oder Flügel
 

 

# 25

Aus rechtlichen Gründen können wir leider noch kein Bild von Victor zeigen

Vorname
 

Victor
 

Name
 

Kara
 

Nick
 


 

Wohnort
 


 

Geburtsdatum
 

22.04.1972
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 


 

Job
 


 

Hobbies
 

Eishockey, Surfen, Snöbben, Autos/Rennen, Lesen, Theater
 

Bisherige Clubs
 


 

Position
 

Flügel
 

 

# 9

 

 

Vorname
 

Philippe
 

Name
 

Bessire
 

Nick
 

Phippu
 

Wohnort
 

Röthenbach b.H.
 

Geburtsdatum
 

28.02.1970
 

Zivilstand
 

verheiratet
 

Grösse
 

182 cm
 

Job
 

Director Marketing & Sales
 

Hobbies
 

Eishockey, Fussball, Golf
 

Bisherige Clubs
 

Old Penguins
 

Position
 

Allrounder
 

 

# 3

 

 

Vorname
 

Ewald
 

Name
 

Burtscher
 

Nick
 

Vampire
 

Wohnort
 

Oberwil
 

Geburtsdatum
 

08.04.1963
 

Grösse
 

182 cm
 

Job
 

Engineer MB
 

Hobbies
 

Ski, Snowboard
 

Bisherige Clubs
 

HC Davos
 

Position
 

Zuschauer
 

 

# 18

 

 

Vorname
 

Mark
 

Name
 

Thomas
 

Nick
 

Märku
 

Wohnort
 

Bettlach/SO
 

Geburtstag
 

10.12.1973
 

Zivilstand
 

Verheiratet
 

Grösse
 

184 cm
 

Job
 

Strassenbauer Hoch/Tiefbau
 

Hobbies
 

Eishockey, Camping
 

Bisherige Clubs
 

Old Penguins
 

Position
 

Stürmer/Verteidiger rechts
 

 

Legends & Heroes

# 1 Klemens Trenkle: Gründungsmitglied, erster Goalie und writer des Red Barons Songs

 

# 100 Markus Meyer: Der legendäre Gründungscoach, ehemals NLB mit dem EHC Basel und nach seinem Ausscheiden harter Gegner mit den Oldtimers, den wir nie besiegen konnten!

 

# 2 Ken Green: Die Säule! Ehemaliger Natigoalie, bei uns eher ein Goalieschreck!

 

 

# 23 Patrick Sägesser: Gründungsmitglied, 9-facher Topskorer und langjähriger Coach!!!!

 

 

# 9 Bruno Glauser: Bandenhobler, Stimmungskanone und der Held von Riesersee. MVP 2004

 

 

# 18 Caspar Cavegn: Allrounder (Goalie, Verteidiger und Stürmer!) und unermüdliches Laufwunder. MVP 2002

 

 

Markus Boder: Der Mann für die besonderen Aufgaben und unser letzter webmaster

 

# 99 Sven Lindemann: Stützpunkttrainer; wird ab und an den Kloten Flyers ausgeliehen.

 

Übername: Gigi
Geburtsdatum: 23.04.1978
Grösse: 176 cm
Gewicht: 82 kg
Zivilstand: verheiratet
Kinder: 2
Erlernter Beruf: Kaufmann
Hobbies: Reisen, Tauchen
Lieblingsessen: Fondue Chinoise
Lieblingsgetränk: Cola, Wein
Bisherige Clubs EHC Arosa
Bei Kloten seit: 1997
Vertrag bis: 2009/10
NLA Spiele: 498
NLA Tore: 116
A-Länderspiele: -
A-Länderspiel-Tore: -
Grösste Erfolge: 3. Rang U20 WM in Helsinki 19984. Rang U18 EM 19961. Liga-Topscorer 1997

 

# 20 Tobias Müller: Der Hexer! Heute bei der Grenzwache einer unser härtesten Kontrahenten!

 

 

Pascal Hêche: L'animal! Auch genannt Mr. Cross Check, der Schrecken der Gegner!

 

 

Rolf König: Beherrscher des Abwehrdrittels und Offensivverteidiger der Extraklasse

 

 

Beat Marti: Der Tank am Flügel. Zu stoppen nur mit groben Fouls oder fiesen Tricks; heute bei Nowosibirsk in der Continental Hockey League (mehr dazu unter news

 

René Balz: Multitalent in Tor und Sturm mit gefürchteten Temperamentsausbrüchen. MVP 1998 (der Erste MVP!)

 

Mannschaftsnews

Noch ein Pinguin wird zum Baron

10.09.2008: Auf Befehl seines Chefs, Heinz Ihly, schliesst sich Mark Thomas den Baronen an. Der erfahrene Haudegen ist unseren scouts als unerschrockener Kämpfer und Träger der geheimnisvollen Pinguin-Kisten aufgefallen. Nun sollen seine Geheimmittelchen die Barons pushen. Wir sind gespannt! Mehr Details zu Mark weiter unten auf dieser Seite.

Transfer geplatzt

10.09.2008: Geplatzt ist dagegen der Transfer der Eishockeylegende Poltera. Sein Spielerberater zeigte sich leider ausser Stande, die zahllosen emails der insgesamt 7'444 Clubs zu beantworten, die ihn verpflichten wollten. Der bereits unterschriftsreife Vertrag mit den Baronen traff schliesslich noch ein, leider aber 22 Sekunden nachdem das Transferfenster vom IIHF geschlossen wurde.

Ein Rückkehrer bei den Propellern

21.08.2008: Vor ein paar Jahren jagte er unseren Gegnern schon Angst ein. Dann zog es ihn zum HC Davos. Nun ist er zurück: Ewald "the Vampire" Burtscher. Von ihm erhoffen sich die Barone vorallem mehr Muskelkraft. Ein "Grinder", der den Topscorern den Weg freischaufeln soll. Spielertrainer Christian Dambach, auf den neuen alten Mitspieler angesprochen: "Er ist zu Allem fähig!". Mehr Infos weiter unten bei den Spielerdetails!

Juniorenstar in der 1. Mannschaft

10.08.2008: Neu in der 1. Mannschaft ist Kevin Dambach. Er begann seine Karriere als lautstarker Fan der ersten Stunde. Ausser einem kurzen Abstecher beim EHC Basel, spielte der flinke und unberechenbare, 178 cm grosse Flügel seine gesamte Juniorenzeit bei den Red Barons wo er JEDES JAHR bester Scorer war! Der sportliche Allrounder (Fussballer, Beachvolleyball, Lacrosse, Tennis, Unihockey) spielt in seiner raren Freizeit ausserdem gerne Klavier (von Bach bis Linkin Park). Ab der bald beginnenden 18. Saison ist es also wieder möglich, eine reine Dambach-Linie laufen zu lassen.

Ein weiterer Zuzug bei den Barons

04.08.2008: Zwar war er schon letzte Saison öfters für die Barons tätig. Doch künftig wird dies noch öfters der Fall sein. Philippe Bessire (Ka, 38) stösst von den Pittsburgh Penguins zu den Baronen. Auch wenn sich Bessire als allrounder bezeichnet. Damit wird vorallem der Angriff der Barone massiv an speed und Durchschlagskraft gewinnen und wir warten gespannt darauf, wie sein alter Weggefährte Heinz Ihly (der 2008/2009 wohl Verteidiger und nicht mehr Goalie spielt) die voraussichtlich seltenen Gegenstösse unserer Kontrahenten entschärfen wird. Jedenfalls ist der Kampf um den nächsten Torschützenkönig nun so offen wie selten!

Nebst seinem Job als Eishockeyprofi beschäftigt sich Bessire hobbymässig mit dem Vertrieb von Fisherman's Friend. Richtig! Diejenigen die zu stark sind wenn du zu schwach bist oder so. Wir erwarten, dass unsere Gegner dieses Versprechen zu spüren kriegen!!

Ein US-Amerikaner wird Baron!!!

20.07.2008: Um die zahlreichen Abgänge zu kompensieren, haben die Verantwortlichen der Red Barons tief in die Portokasse gegriffen. Als erstes steht die Neuverpflichtung von Victor Kara (USA, 36) von den New York Rangers fest. Kara spielte lange Jahre Center neben Jaromir Jagr, der die Rangers nun ebenfalls, allerdings Richtung Russland, verlässt.